Honorarübersichten der Berufsverbände

Ob für Fotografen, Grafikdesigner, PR-Texter, Journalisten, Lektoren, Übersetzer oder Werbetexter – für fast jede Berufsgruppe gibt es die Honorarübersichten der einzelnen Berufsverbände (Honorarempfehlungen darf es aus kartellrechtlicher Sicht nicht geben, nach dem Kartellgesetz sind Honorarabsprachen für Selbständige verboten). Die meisten Honorarübersichten sind durch Umfragen unter den Mitgliedern entstanden, sie dürften also recht gut die am Markt üblichen und erzielbaren Preise widerspiegeln.

Die Honorare der einzelnen Berufsgruppen unterscheiden sich hierbei ganz stark in ihrer Struktur. Bei einigen Berufen wird nach Zeitaufwand (Stundensatz bzw. Tagessatz) abgerechnet, bei anderen nach Umfang bzw. Menge (z.B. das „Zeilengeld“ der Journalisten), nicht zuletzt richtet sich das Honorar in vielen Fällen nach der Nutzung des Werks. Teilweise werden die einzelnen Honorargrundlagen auch vermischt. So geht es bei den Journalisten einerseits nach dem Umfang des Artikels, andererseits nach der Auflage und Verbreitung der Zeitung/Zeitschrift.

So oder so – mit einem Klick auf die jeweilige Berufsgruppe gibt es die detaillierten Infos.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.